Nach Oben
Nach Oben

www.WeihnachtenSeite.de

Christmas World

 Trends 2011/2012

Die Christmasworld 2011 findet vom 28. Januar bis 1. Februar 2011 statt.

 

Weitere Informationen: www.christmasworld.messefrankfurt.com

 

Christmasworld 2011Trotz der verschiedenen Trendschauen ist in diesem Jahr bei den Herstellern kein eindeutiger Trend fest zu stellen. Alle Farben und Formen sind vorhanden. Beim Glasschmuck sind wieder öfters bemalte Kugeln, gerne mit Schneekristallen oder Karomustern zu sehen. Auch leichte Pastelltöne, die eher beim Osterschmuck vermutet werden, verzieren jetzt Christbaumkugeln. Die Kombination von Glaskugeln mit anderen Materialien, bevorzugt Swarovski Kristallen ist weiterhin Trend.

Engelshaar in allen Farben scheint in der kommenden Saison sein Comeback zu feiern. Immer mehr Hersteller aus Osteuropa, insbesonders aus Polen und Tschechien bieten Glasschmuck an. Bemalte Kugeln, figürlicher Schmuck, Ketten und Gablonzer Schmuck nach alten Vorbildern sind hier zu finden. Viele große Firmen bieten ganze Sets für den Christbaum an. Originell fand ich einen Adventskalender von Krebs Glas, hinter jedem Türchen verbirgt sich ein Glasteil aus der Miniaturen Serie. Früchte, Obst und Gemüse aus Glas gab es schon immer, jetzt fallen Halbe oder Viertel auf, Äpfel, Birnen und anderes zum Beispiel Gurkenscheiben.

PilzePilze, besonders Fliegenpilze erfreuen sich bei den Herstellern großer Beliebtheit. Vom Glasschmuck zum Hängen oder auf Clip, zu Pilzen aus Holz, Pappmaschee, Watte, Kunststoff oder aus anderen Materialien, bis zu großen beleuchteten Fliegenpilzen ist alles zu finden. Zu ihnen gesellen sich gerne tierische Waldbewohner, viele Eichhörnchen waren zu sehen. Elche und Rentiere in allen Formen und als Aufdruck sind weiterhin der Renner. Landhausstil und Wald, Holz, Zapfen und viele natürliche Objekte sind überall im Dekobereich präsent.

Bei den Krippenanbietern fielen mir in diesem Jahr zwei Dinge auf. Zum einen gibt es immer mehr, zum Teil auch mechanische Einzelteile für die traditionelle Krippe, die teilweise schon zum Weihnachtsberg mutieren, zum Anderen sehr viel moderne schlichte Krippen, die in ihren klaren Formen sehr elegant wirken und auch zu modernem Wohndesign passen.

Es darf geräuchert werden - die Hersteller von Räucherkegeln wie Knox, Jäger oder Crottendorfer Räucherkerzen bieten immer wieder neue Düfte, nicht nur zur Weihnachtszeit. Zum Sortiment zählen auch verschiedene Räuchergefäße, es muss nicht mehr unbedingt das Räuchermännchen sein, und Geschenksets. Bei Huss gab es zudem noch einen originellen, transportablen Kanonenofen zum Heizen oder Räuchern zu sehen.

LED BaumLED der neue Standard - für Außenbeleuchtung ist LED Technik inzwischen der Normalfall. Langlebigkeit und niedriger Stromverbrauch sprechen dafür. Ich habe mir mal bei den verschiedenen Anbietern LED Beleuchtung für den Weihnachtsbaum im Innenbereich angeschaut. Bisher waren LED Birnen ja oft noch kalt weiß und gingen ins grün- oder bläuliche. Inzwischen gibt es aber recht schöne warm weiße LEDs. Praktisch sind ja die einzelnen LED-Kerzen, die mit Fernbedienung geschaltet werden. Nachteil, in jede Kerze muss eine Batterie oder Akku, die Betriebszeiten werden aber mit bis zu 150 Stunden angegeben. Leider konnte mich hier aber keine einzige in der LED-Farbe wirklich überzeugen. Sie waren für meinen Geschmack meist auch zu hell. Erstaunlicherweise fanden sich aber bei den Kabelversionen schon einige die dem Kerzenlicht näher kommen.

Es hat sich einiges verändert bei der Christmasworld. Die Galeria war recht leer, die Länderbeteiligung die dort immer groß thematisch präsentiert wurde ist auf einen kleinen Marktplatz in der Halle 9 geschrumpft. Dort gab es auch eine Sonderschau "Merry marriage" Heiraten an Weihnachten - inszeniert von 2Dezign aus den Niederlanden. Die Trendschau von bora.herke (siehe unten) ist auch in der Fläche deutlich geschrumpft und im oberen Teil der Galeria zu finden.
Das Erzgebirge präsentierte sich auch nicht mehr in einer Schau. Weiterhin in der Galeria, und in diesem Jahr auch mit Weihnachtsbäumen, war die Trendschau der efsa. Hunting Lodge, Frozen Garden, Golden Garden und Modern Serenity wurden gezeigt.
Neu war das vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie unterstützte Förderareal, auf dem junge Design Unternehmen ihre Produkte präsentieren konnten.


 efsa Trendschau    efsa Trendschau    Baum

Trendwelten 2011/2012 von bora.herke

untiful scenery
Exotisch, raffiniert und extravagant. Hohe Handwerkskunst aus Asien und Afrika bestimmt die urbane, fulminante und farbenprächtige Szenerie. Dekoriert wird mit Perlen und Edelsteinen. Anspruchsvoll Geschnitztes und Ziseliertes sowie üppige Blüten, Stickereien, Ethno-Prints, Batiken und Kimonodessigns bilden einen multikulturellen Schick, der sich selbstbewusst und weltoffen zeigt.

delightful garden
Sportlich, feminin und poetisch. Dieses frische Thema spielt mit dem nostalgischen Charme der 50er Jahre und versetzt ihn in ein modernes Umfeld. Sensibel, ungezwungen und selbstbewusst wird die romantische Welt zusammengestellt: Kontrastierendes wie Karos und Streifen, Prints, Tiere und vor allem viele florale Motive, Mille Fleurs, Ranken und Blüten verführen mit anmutiger Unbeschwertheit.

elemental force
Präsent, kraftvoll und rau. Dieser archaische Look lässt sich von der Naturgewalt und der ursprünglichen Kraft felsiger Landschaften inspirieren. Gebrauchsspuren, Alterungsprozesse, Unbearbeitetes und Unfertiges prägen diesen natürlichen Stil. Patinierte, korrodierte, unregelmäßige und urwüchsige Oberflächen vollenden das mystischmelancholische Naturbild.

gentle horizon
Aufgeräumt, sachlich und unaufdringlich. Klare Formen und ausdrucksstarke Materialien verleihen diesem modernen Stil seinen puristischen Charakter. Wenige aus gesuchte Objekte und große, teils glänzende Flächen wirken aus sich heraus. Der reizvolle Wechsel zwischen Feinem und Rustikalem unterstreicht die Natürlichkeit des gepflegten und einladenden Ambientes.

Lampenschirm Baum    Beleuchtung    Beleuchtung

Links zu Herstellern aus dem Erzgebirge | Links zu Lauscha Glasprodukten | Allgemeine weihnachtliche Links

Text und Fotos: Michael Marsch © - Text Trendwelten Pressetext Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Weitere Informationen: www.christmasworld.messefrankfurt.com

 

Christmasworld    2003   2004    2005     2006     2007     2008     2009    2010    2011    2012   2013   2014    2015   2016   2017