Nach Oben
Nach Oben

www.WeihnachtenSeite.de

Christmas World

 Trends 2012/2013

Die Christmasworld 2012 fand vom 27. Januar bis 31. Januar 2012 statt.

 

Weitere Informationen: www.christmasworld.messefrankfurt.com

 

Christmasworld 2012 Trends 2012/2013

Deko in BraunDie Branche ist zufrieden. 87.000 internationale Einkäufer fanden den Weg nach Frankfurt. Erfreulich ist der Trend zur Qualität und Herkunft der Produkte. Made in Germany ist wieder gefragt und das erfreut nicht nur die Hersteller von Glasschmuck oder Erzgebirgischer Volkskunst.
Nach einem Tag Messebesuch kann ich leider keinen eindeutigen Trend ausmachen. Auffallend war die Sehnsucht nach Schnee, überall Kunstschnee und die Farbe Weiß dominiert oft. Gerne werden hier mit den klassischen Weihnachtsfarben Rot und Grün kombiniert. Auch sind sehr oft braune erdige Töne zu finden, die bis in kräftige goldene Farben übergehen. Landleben ist Trend, ebenso wie nostalgische Dekoration. Hirsche in allen Varianten lösen die Elche der letzten Jahre ab. Pilze waren ja im letzten Jahr sehr gefragt, sie sind immer noch zu finden und teilweise erst bei Glasschmuck- und Beleuchtungshersteller angekommen. Die Dekoration spielt eine immer wichtigere Rolle, weit vor dem Weihnachtsbaum. Aufgefallen sind mir an vielen Ständen und in den Trendwelten Glasglocken (ähnlich den Käseglocken), die über einzelne Dekostücke gestellt, oder ganz mit Glasschmuck befüllt werden.


 

BuddhaHirsch und Co.Ein für mich sehr merkwürdiger Trend, ist der Einzug Buddhas ins christliche Weihnachtsfest. Buddha Figuren von der Deko bis in den Weihnachtsbaum. Der Christbaumschmuckhersteller Krebs & Sohn bezeichnet das als "Buddha's Lounge" fernöstlicher Flair mit Buddha und trendigen Farben ermöglicht Entspannung und Ruhe, die prägend für dieses Thema sind. Naja, wem es gefällt, für den asiatischen Markt, die Weihnachten nur als Deko-Fest begehen, kann ich es ja verstehen, für die christliche Welt fände ich eine Rückbesinnung auf den eigentlich Grund warum wir Weihnachten feiern nicht schlecht!

Baum in Weiß

Die Stilwelten des Stilbüros bora.herke.pamissano zeigten in diesem Jahr:

"Soft Cloud" - Einklang und Anmut
In der Stilwelt "Soft Cloud" drückt sich ein sensibler Charakter aus. Der Look ist sanft und feminin sowie leicht und transparent. Die Farben üben sich in einer dezenten Zurückhaltung, die sich an das sanfte Design anpassen. Eine helle Palette aus warmen und cremigen Tönen wie Naturweiß, Sandgrau und Taupe dominieren dabei das Farbspektrum. Aber auch frische Töne wie Aquamarin, Aprikose sowie ein blasser Veilchenton spielen eine wichtige Rolle. Zu den unaufdringlichen Farben sind sensible Materialien mit feinen und pur wirkenden trocken-kreidigen Oberflächen oder mattem Seidenglanz kombiniert. Eine zarte Floristik setzt Akzente. Weitere Materialien sind Chiffon, Organza und Spitze, die den eleganten, femininen Stil abrunden.

"Fancy Folk" - Moderne Interpretation von Folklore und Tradition
Bestimmt wird "Fancy Folk" von handgefertigten Produkten und Optiken. Blumen, Handwerkliches und ein wenig Kitsch ergänzen den emotionalen und humorvollen Look. Hier wird der Bogen von traditioneller Volkskunst bis hin zu unverfälschter Natur geschlagen. Strahlende und kräftige Farbtöne, wie Fuchsia, Waldgrün, Coelinblau und Mohnrot werden kombiniert mit dunklem Steingrau und tiefem Goldocker. Unterstützt wird der heitere Look durch lebendige Oberflächen, unregelmäßige Texturen, gefärbtes oder naturbelassenes Holz sowie Quilts und Leder. Die Motive werden neu interpretiert und in einen modernen und kreativen Kontext integriert.

"Late Night Glam" - Disco, 70er-Jahre-Chic und Glamour
Die Stylings sind opulent, exklusiv und sinnlich - aber dabei immer lässig. Dekoratives wird raffiniert und modern interpretiert. Die Stilwelt zelebriert das Leben nicht als alltäglich, sondern als besonderes Event. Das unterstreichen auch die intensiven und warmen Farben, die ein mystisches und exotisches Flair entwickeln. Tiefes Braun, dunkles Pflaumenblau und Kaviarschwarz bilden die Bühne für Orchideentöne, Mandarine und Goldnuancen. Zu einem perfekten Late-Night-Look gehören Pailletten in allen Größen und in zufälliger Anordnung sowie Oberflächen mit Perlenschimmer. Für Glamour sorgen außerdem Kristall, Pelz, Leder und Textilien wie feiner Satin und Pannesamt.

"Cool Vibrancy" - Starke Farben für reduziertes Design
"Cool Vibrancy" zeugt von Optimismus und Aufbruchstimmung. Der Look ist hochwertig, klar und erwachsen. Akzente werden von grafischen Mustern sowie dem Spiel mit Farbüberlagerungen, Schatten und unterschiedlichen Transparenzen gesetzt. Die Farbe besticht durch ihre beinahe fluoreszierende Intensität. Strahlendes Weiß, sonniges Gelb, funkelndes Smaragdgrün und herausfordendes Pink überzeugen durch ihre volle Leuchtkraft. Kontraste wie tiefes Tintenblau und ein dunkler Cyanton runden den Look ab. Die Materialien werden von hochwertigen Designs und erlesenem Material bestimmt. Spiegel, Glas und Plexi spielen eine wichtige Rolle. Haptische Effekte setzen Kunststoffe, Gummi, Leder, Tafte sowie feine Wollqualitäten.

Die Stilwelten werden ja immer mit Stücken der Hersteller ausgestattet und man kann sich auch einige Ideen ableiten. Allerdings sah es in diesem Jahr mehr nach Documenta aus.

Happy Christmasworld              Roter Baum             Viele LEDs

Ganz brauchbare Ideen lieferte die Schau "Happy Christmasworld" von2Dezign in Halle 9. Eine Winterlandschaft mit verschiedenen "Domes" die an Iglus erinnerten. Silber-Schwarz, Happy Pastel, Happy Traditional, Happy Colormix, Luxury Gold und Weiß waren hier die Trendschauen, die mit reichlich Floralem ergänzt wurden.
Nicht nur in der Sonderschau "Natale in Italia" waren viele Krippen zu sehen. An dieser Stelle möchte ich einmal auf ein deutsches Traditionsunternehmen hinweisen. Die Firma Marolin aus Steinach / Thüringen fertigt bereits seit 1900 ihre Massefiguren. Durch die besondere Bemalung und Patinierung erhalten diese Figuren eine besondere Ausstrahlung. Neben den Krippefiguren gesellen sich auch Weihnachtsmänner und Osterhasen dazu.

Die LED-Technik entwickelt sich ständig weiter. Lichterhäuser in Deutschland sind aufgrund hoher Stromrechnungen weniger geworden in den letzten Jahren. Mit LEDs könnte sich das wieder ändern, Konstsmide bietet auch Erweiterungssysteme für den Hausgebrauch an. Kabellose LED-Kerzen für den Weihnachtsbaum sind dank Dimmbarkeit wie bei Krinner schöner geworden. Wer sich lieber einmal einen richtig großen Schwibbogen vor die Haustür stellen möchte, wird bei metall-schwibbogen.de fündig. Schlicht aber von edlem Design sind die Leuchtbäume und -sterne von Lumenio, die inzwischen einige Nachahmer aufgegriffen haben.

Weihnachten auch schon an Ostern denken. Auffällig waren in diesem Jahr zahlreiche Osterdekorationen. Den Osterhasen gibt es jetzt auch als Glasschmuck für den Osterbaum.


Links zu Herstellern aus dem Erzgebirge | Links zu Lauscha Glasprodukten | Allgemeine weihnachtliche Links

Text und Fotos: Michael Marsch © - Text Trendwelten Pressetext Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Weitere Informationen: www.christmasworld.messefrankfurt.com

 

Christmasworld    2003   2004    2005     2006     2007     2008     2009    2010    2011   2012   2013   2014    2015   2016   2017    2018