Nach Oben
Nach Oben

www.WeihnachtenSeite.de

Frankfurt am Main

Panorama Römerberg

Frankfurt am Main, gerne Mainhattan genannt, ist die Verkehrs- und Bankenmetropole mitten in Deutschland. Frankfurt war nach dem Krieg fast völlig zerstört und nur wenig alte Bausubstanz ist erhalten. Nicht gerade der optimale Ort für einen romantischen Weihnachtsmarkt. Inzwischen wird zwischen Dom und Römer das alte Stadtviertel rekonstruiert. www.domroemer.de

Karusell am Weihnachtsmarkt

Und dennoch besitzt Frankfurt einen recht schönen Weihnachtsmarkt, der sich von der Zeil, vorbei an der Paulskirche, über den Römerberg bis zum Main zieht. Er ist einer der ältesten in Deutschland und reicht zurück bis ins Jahr 1393, zudem hat er mit die meisten Besucher. Vor dem Römer steht der große Weihnachtsbaum und auf einer Bühne finden zahlreiche Aktionen statt. "Brenten", "Bethmännchen" und "Quetschemännchen" sind typische Spezialitäten des Frankfurter Weihnachtsmarktes, die schon von Goethe geschätzt wurden.

Weihnachtsmarkt vor der Pauls Kirche

Einen Besuch des Frankfurter Weihnachtsmarkt kann man mit einer kulturellen Veranstaltung verbinden, einem Konzert in der Alten Oper oder dem Besuch eines der vielen Museen an der Museumsmeile am Mainufer.
Wer es etwas kleiner und gemütlicher mag, sollte den Weihnachtsmarkt beim Frankfurter Goetheturm in Sachsenhausen besuchen.

Weihnachtsmarkt mit Liebfrauenkirche

Weitere touristische Anziehungspunkte sind der Dom, die Pauls Kirche, das Senckenberg Museum, der Palmengarten und der Zoo. Am Heiligabend ist der Römerberg Treffpunkt für einen Glühwein beim Stadtgeläut. Ein Kneipenbummel durch Sachsenhausen mit "Stöffche" gehört natürlich zum Pflichtprogramm. Ein besonderes Highlight ist das Frankfurter Stadtgeläut, dann ertönen 50 Glocken aus 10 Kirchen, zu hören am ersten Adventssamstag und am Heiligabend.
Der Frankfurt Besuch kann gut mit dem nahe gelegenen Hessenpark oder den Weihnachtsmärkten in den Städten Wiesbaden und Mainz verbunden werden.

Wer nach dem Shopping auf der Zeil etwas Ruhe und Besinnung sucht, dem sei ein Aufenthalt in der mitten im Trubel liegenden Liebfrauen Kirche empfohlen. Im Innenhof von Kirche und Kloster begegnet man Menschen aus allen Kontinenten die dort eine Kerze anzünden.

Liebfrauen

Nur wenige Meter davon entfernt befindet sich die Kleinmarkthalle, dort macht Einkaufen noch Spaß, oder man bummelt einfach mal durch, für den optischen Genuss. Auf jeden Fall ein Stück Fleischwurst bei Frau Schreiber essen, das Anstellen lohnt sich!

Roemer mit Weihnachtsbaum       Roemer mit Weihnachtsbaum

Roemer mit Weihnachtsbaum       Weihnachtsmarkt am Roemerberg

Weihnachtsbaum im Hauptbahnhof        Alte Oper

Weihnachtsmarkt mit Alter Nikolaikirche

 

Fotos aus Frankfurt im Advent 2007 und Winter 2010

Frankfurt im Internet

        Falls Sie ein Flash Plugin installiert haben, hören Sie "Kling Glöckchen" GEMA frei, lizenziert von Bluevalley, Verwendung und Download nicht erlaubt!