Nach Oben
Nach Oben

www.WeihnachtenSeite.de

 

Märchenweihnachtsmarkt Kassel

Märchenweihnachtsmarkt Kassel

Die nordhessische Metropole Kassel wird bereits im Jahr 913 erwähnt. Lange Zeit war es die Residenz der hessischen Landgrafen. Während der französischen Besetzung wird Kassel unter Napoleons Bruder Jérôme zur Hauptstadt des neu gegründeten Königreichs Westfalen. Bei mehreren Bombenangriffen während des 2.Weltkriegs wurden große Teile der Stadt zerstört und viele Menschen starben. Aber an manchen Stellen lässt sich noch die Altstadt erahnen. Kassel verfügt zudem über sehr schöne Gärten und Parkanlagen. Wahrzeichen der Stadt ist der Herkules im Bergpark Wilhelmshöhe der über einen beachtlichen alten Baumbestand verfügt. Mit dem Schloss und Museum Wilhelmshöhe, den Wasserspielen und der Löwenburg ist dieser Park eine touristische Attraktion. Wenn im Sommer die Wasserspiele laufen, kommen viele Menschen nach Kassel. Ein Spaziergang im Park ist jedoch zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis. Nicht weit von der Innenstadt lädt die Karlsaue mit der Orangerie zum flanieren und verweilen ein. In Kassel wurde mit der Treppenstraße eine erste Fußgängerzone in Deutschland geschaffen. Heute ist die Königsstraße zwischen Königsplatz und Friedrichsplatz Fußgängerzone und Einkaufsstraße. In den letzten Jahren sind dort einige Kaufhausgalerien entstanden, in Kassel lässt es sich gut einkaufen.

Pyramide KasselWeihnachtsbaum am RathausKulturell ist Kassel Begriff für die Documenta, eine der wichtigsten Ausstellungen für moderne Kunst auf der Welt. Zudem verfügt die Stadt über zahlreiche interessante Museen. Die Gemäldegalerie Wilhelmshöhe hat einen großen Schatz alter Meister. Das einzige Museum in Deutschland, das sich mit Bestattungskultur und dem Tod befasst, ist auch in Kassel zu finden. Es ist das Museum für Sepulkralkultur. Wer lieber lacht, kann die Caricatura im Kulturbahnhof Kassel besuchen. Kassel war Wirkungstätte der Gebrüder Grimm, die hier viele Märchen gesammelt haben, logisch das sich in der Stadt ein Gebrüder Grimm Museum befindet. Nicht weit von Kassel bei Calden ist ein weiteres Kleinod zu bewundern, das Schloss Wilhelmsthal mit einem Park im englischen Stil, Sommersitz der Landgrafen.

Der Weihnachtsmarkt, der bereits auf das Jahr 1767 zurückgeht, steht ganz im Zeichen der Grimmschen Märchen. Märchenfiguren schmücken die Stadt und die große Pyramide und es finden Lesungen statt. Standort ist der Königsplatz und der Friedrichsplatz. Auf dem Karlsplatz stehen die Pyramide und eine große urgemütliche Blockhütte. Wer seinen Glühwein lieber bei offenem Feuer unter Fichten genießt, kann das im Weihnachtswald am Friedrichsplatz tun. Dort gibt es auch einen großen Adventskalender. Die kleinen Gäste können sich in der Himmelswerkstatt beschäftigen. Unter dem Motto "Kassel im Lichterglanz" finden in der Adventszeit auch besondere Führungen durch die ehemalige Residenzstadt statt.

 


Kassel Fotos Advent 2011

Links:

Weihnachtsmarkt Kassel
Märchenweihnachtsmarkt Kassel
Märchenweihnachtsmarkt Kassel youtube.com
Weihnachtsmarkt Kassel facebook.com
Weihnachten in Kassel meinestadt.de
Kassel Live Weihnachten
Königsalm am Weihnachtsmarkt Kassel
Märchen-Weihnachtsmarkt Kassel 2012: Impressionen und ein Blick von oben
Stadtportal Kassel
Stadt Kassel
Kassel Wikipedia
Kassel Tourist
Staatstheater Kassel
Staatliche Museen Kassel
Kunsthalle Fridericianum
Naturkundemuseum im Ottoneum
Kulturbahnhof

Kurhessen Therme
Schlachthof Kassel
Frizz Stadtmagazin
Caricatura
Brüder Grimm Museum
Museum für Sepulkralkultur
Wilhemshöhe
Herkules Wikipedia
Schloss Wilhelmsthal Wikipedia
Bergpark Wilhelmshöhe Wikipedia
Schloss Wilhelmshöhe Wikipedia
Löwenburg Wikipedia
Documenta
Evangelische Kirche in Kassel
Katholische Kirche in Kassel
Markthalle Kassel