Nach Oben
Nach Oben

www.WeihnachtenSeite.de

New York City USA
 

Freiheitsstatue mit Blick auf Manhatten

 

Schlittschuh Bahn im Central Park Weihnacht im Trump Tower Weihnachten in den USA, ist das nicht kitschig? Nein, ganz und gar nicht! Christmas Shopping in New York war in den letzten Jahren sehr populär und ist gar nicht so teuer. Flug und Hotel bucht man am besten in Deutschland, die Hotels in New York sind im Gegensatz zu anderen in den USA eher teuerer, dafür aber jeweils gut eine Kategorie einfacher. Vom Flughafen JFK kommt man mit einem Shuttle Bus, dem Air Train oder teuerer mit dem Taxi nach Manhattan. Dort kann man fast alles zu Fuß erreichen oder nimmt die U-Bahn oder ein Taxi. New York hat sich natürlich verändert nach 9/11 aber die Menschen haben einen starken Willen und lassen sich nicht unter kriegen und so wurde auch im Jahr 2001 Weihnachten in New York gefeiert.


 

Weihnachtsbaum im Plaza Macys New York wird gleich nach Thanksgiving festlich geschmückt. Die Weihnachtsabteilungen der großen Kaufhäuser wie Macys oder Bloomingdales sind sehr schön und sehr geschmackvoll gestaltet. Leider wird in Deutschland immer mehr gespart und die Weihnachtsabteilungen werden immer öder (China Container). Um Missverständnissen vorzubeugen, ich meine die Kaufhäuser! Die schönsten Weihnachtsmärkte gibt es natürlich im deutschsprachigen Raum!
Vorsicht, die Kaufhäuser wie fast alles andere sind völlig überheizt (im Sommer ist es umgekehrt), dicke Jacke mit T-Shirt darunter eignet sich gut! Bei Bloomingdales befand sich über den sündhaft teueren Schokoladen Weihnachtsmänner eine Klimakiste, die sie am davon laufen hinderte. Den Besuch bei Macys kann man gut mit dem Empire State Building verbinden, das praktisch gleich nebenan liegt. Bei gutem Wetter heißt es oft Schlange stehen in den ewig langen Fluren des Empire State Building, aber ist man erst mal oben wird man mit einer herrlichen Aussicht über ganz Manhattan belohnt. Das berühmte Kaufhaus Bergdorf Goodman hat nicht nur tolle Schaufenster, sondern ist auch innen toll dekoriert und besitzt eine große Weihnachtsabteilung.


 

Weihnachtsabteilung bei MacysWeihnachtsbaum vor der Börse, Wall StreetDas Bummeln durch die Stadt macht Spaß, ob Bank, Kaufhaus, Wall Street oder Central Park, alles ist geschmückt und beleuchtet. Selbst die Spitze des Empire State Building strahlt in den Season Colors. Auf dem Weg, in den Central Park, sollte man auf jeden Fall das riesige Spielwarengeschäft FAO Schwarz besuchen und sich den Weihnachtsbaum in der Lobby des Park Plaza Hotel ansehen, oder dort einen Kaffee genießen. Danach lässt man sich im Central Park treiben, besucht die Schlittschuhbahn, genießt die (relative) Ruhe und lässt sich von den Eichhörnchen anbetteln.


 

Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller CenterDie Attraktion ist natürlich der riesige Weihnachtsbaum vor dem Rockefeller Center. Davor stehen beleuchtete Figuren und hinter dem Baum gibt es eine kleine Schlittschuhbahn. Die Lightning Cermony findet Anfang Dezember statt und das letzte Stück Weg des Baums wird live im TV gezeigt. Hier ist immer Hochbetrieb bei Tag und Nacht. Auf dem Rockefeller Platz gibt es auch ein sehr schönes Weihnachtsgeschäft. In der zum Komplex gehörenden Radio City Music Hall finden die großen Weihnachtsspektakel statt. Überall in der Stadt trifft man auf die Heilsarmee oder spontan singende Menschen, den "Christmas Choir". Inzwischen gibt es auch einige Weihnachtsmärkte in NYC. Verkaufsmärkte gibt es im Grand Central und im Bryant Park. Weihnachtsmärkte nach deutschem Vorbild sind am Union Square und am Columbus Circle zu finden.

 



Schaufenster bei Tiffanys Beleuchtete BaeumeShopping macht Spaß in Manhattan, in den Kaufhäusern und natürlich auf der 5th Avenue, obwohl es dort für normal Sterbliche etwas zu teuer ist, aber ein Schaufensterbummel dort lohnt allemal. Natürlich sollte man Legenden wie Tiffany's ("Breakfast at Tiffany's") besuchen oder wie Carrie (Sex And The City) und ihre Freundinnen die teueren Designer Läden anschauen. In der oberen 5th Avenue gibt es so etwas wie einen Schaufenster Wettbewerb und Schlange stehen um ein toll dekoriertes Schaufenster anzusehen ist keine Seltenheit. Etwas weiter Richtung Süden finden sich einige Billigläden in der 5th Avenue, in denen man zur Weihnachtszeit sehr günstige Weihnachtsartikel erstehen kann, eine bunte Lichterkette gibt´s da schon für 60 Cent.



Woodbury Common Factory Outlet Village Man kann auch günstig einkaufen in New York, in der unteren 5th Avenue, in China Town wo es auch Outlets gibt oder in den kleinen Läden in Greenwich Village. Es lohnt sich auch ein Factory-Outlet vor den Toren NY's zu besuchen, besonders zu empfehlen ist das schön gelegene Factory-Outlet Village "Woodbury Common" im Central Valley, bequem mit dem Auto oder Bus (Gray Line) zu erreichen.

Bei schlechtem Wetter kann man auch mal eins der zahlreichen Museen besuchen. Guggenheim, Museum of Modern Art oder das Metropolitan haben Weltruf, im Letzteren kann man Tage verbringen, ohne alles gesehen zu haben. Beeindrucken ist auch ein Besuch der New York Stock Exchange, zudem kostenlos.
Bei schönem Wetter sollte man sich die Stadt auch mal vom Wasser aus anschauen, mit einem Ausflugsboot zur Freiheitsstatue und Ellis Island, mit der Fähre oder der Circle Line Manhattan.


Fotos Advent in New York 1998

Line

New York im Internet

 

Lights