Nach Oben
Nach Oben

www.WeihnachtenSeite.de

Christmas World

 Trends 2014/2015

Die nächste Christmasworld 2015 findet vom 31. Januar bis 3. Februar 2015 statt.

 

Weitere Informationen: www.christmasworld.messefrankfurt.com

 

Christmasworld 2014 Messe Frankfurt Trends 2014/2015

In diesem Jahr war eine deutliche Diskrepanz zwischen den Trendwelten und den Angebotn der Hersteller zu sehen. Die Pastelltöne und das Schwarz-Weiß mit Chrom und Silber war beim Christbaumschmuck eher seltener anzutreffen. Bei den Christbaumkugeln ist bunt angesagt, kräftige Farben mit Bemalung, Motiven  und Beglimmerung. Es gibt nichts was es nicht gibt bei den Formkugeln, hier dominieren zur Zeit Kuchen, Cupcakes und Backwaren in allen möglichen Varianten. Der Hirsch verfolgt uns weiter, die angesagten Eulen kommen vor den Eichhörnchen nur auf Platz zwei. Kupfer in Verbindung mit Silber, Schwarz und Naturtönen ist auch ein Thema.
Im Dekorationsbereich tauchen Glasgefäße mit Deckel und Apothekergefäße auf die mit Glasschmuck und Holzschnipseln in verschiedenen Farben gefüllt werden. Generell ist Holz wieder ein Thema, sowohl im Dekobereich wie auch beim Baumschmuck. Die Hersteller aus dem Erzgebirge haben einiges zu bieten. Durch moderne Fertigungstechniken (Lasertechnik) sind sie in vielen Bereichen gegenüber den ausländischen Billigwaren wieder konkurrenzfähig.

Papier ist sicherlich einer der ältesten Werkstoffe für Schmuck und Dekoration. Dreidimensionaler Schmuck aus Papier liegt voll im Trend. Besonders schön sind auch die filigranen Papiersterne der Deutsche Weihnachtsstern Manufaktur. Jedes Stück ein Unikat.

Bei den Kerzenhersteller fallen als Formen Kugel oder Steinform auf. Die Oberflächen sind verziert mit Aufdruck oder metallisch wie Silber oder Gold. Zunehmend werden Echtwachskerzen mit LED-Beleuchtung in vielen Variationen angeboten. Laternen oder Kerzengläser gehören unbedingt zu Weihnachten.

Bei der Beleuchtung hat die LED-Technik die konventionelle Glühbirne völlig verdrängt. Der geringe Stromverbrauch macht es möglich die verschiedensten Arten von Christbaumschmuck Batterie betrieben zu beleuchten. Lichterketten haben oft die Möglichkeit mit verschiedenen Programmen betrieben zu werden, ein-ausblenden, blinken oder mit Lauflichteffekten. Es gibt immer noch die kalten LED-Farben, aber inzwischen auch schöne warm-weiße Töne oder Bernsteinfarben. Farbwechsel mit Fernbedienung ist inzwischen auch Standart.
Die Goa-Sterne haben sich inzwischen als Weihnachtssterne etabliert, erfreulicherweise werden die Herrnhuter Sterne auch wieder beliebter.

Ein wahres Weihnachtswunderland haben in diesem Jahr die Designer Rudi Tuinman und Pascal Koeleman in der galeria geschaffen. "Newstalgia Christmas" nannte sich die Sonderschau zu Schaufenster- Laden- und Großflächendekoration. Nostalgischer Schmuck gepaart mit Modernem und viel Floralem, dazu Plüschtiere und Märchenlandschaft.

cw14b.jpg
cw14b.jpg

116.02 KB
600 x 800
cw14c.jpg
cw14c.jpg

204.31 KB
600 x 800
cw14d.jpg
cw14d.jpg

253.56 KB
600 x 800
cw14e.jpg
cw14e.jpg

232.68 KB
600 x 800
cw14f.jpg
cw14f.jpg

187.11 KB
600 x 800
cw14g.jpg
cw14g.jpg

249.51 KB
600 x 800
cw14h.jpg
cw14h.jpg

161.08 KB
600 x 800
cw14i.jpg
cw14i.jpg

170.07 KB
600 x 800
cw14j.jpg
cw14j.jpg

228.48 KB
600 x 800
cw14k.jpg
cw14k.jpg

255.05 KB
800 x 600
cw14l.jpg
cw14l.jpg

219.33 KB
800 x 600
cw14m.jpg
cw14m.jpg

236.55 KB
800 x 600
 

Trendwelten 2014/15
Welche Farben, Materialien und Formen begleiten uns zukünftig bei allen feierlichen Anlässen des Jahres? Die Trends der Christmasworld 2014/15 heißen silent dignity, geometric gravity, shaded modesty und dazzling beauty.

silent dignity - organische Formen, edle Materialien und hauchzarte Pastelltöne
Der Look ist differenziert, elegant und kultiviert: Zentral für diesen Stil ist die Sehnsucht nach stiller Harmonie und formaler Einfachheit - dies wird abgerundet durch dezente asiatische Einflüsse. Es dominieren zarte Töne wie Apricot, Flieder, Mint und Hellblau. Mandelweiß, Dunkelbraun und Lack-Schwarz unterstreichen die stille Autorität dieses Trends. Bei dekorativen Kugeln, Vasen und Deko-Objekten sind runde, fließende Formen angesagt, die sich an der Perfektion des Organischen orientieren. Dazu passen feine Materialien wie japanische Lackarbeiten, Keramik mit Craquelèeffekten und zart getönte Hölzer in variierenden Holzmusterungen. Feine Gräser und Äste verleihen eine dezent dekorative Note. Die kunstvollen Dessins erinnern an die asiatische Hochkultur: Klassische Kimonomuster, grazil gezeichnete Blüten, feine Tusche- und Kohlezeichnungen sowie traditionelle japanische Motive entfalten auf edlen Papieren, Seide, Satin- und Taftbändern und Porzellan mit hochgländenzen Oberflächen ihre Wirkung.

geometric gravity - harte Kontraste, monochrome Farbflächen und vibrierende Muster
Akzentuiert, formal, konsequent - dieser pointierte Stil entfaltet die ganze Schönheit strenger geometrischer Formen im Zusammenspiel mit harten Schwarz-Weiß-Kontrasten. Minimalistische Beige- und Grautöne sorgen für spannungsvolle Schattierungen. Kräftige Vollfarbe findet vor allem in monochromen Flächen Eingang. Ein tiefer Blauton sowie ein intensives Gelb unterstreichen die Strenge dieses Stils. Aus Linien, Kreisen, Punkten, Rechtecken, Quadraten und Rauten entstehen variantenreiche Mosaike, Würfel-, Streifen- und Liniendekore. Dabei scheinen sich die wiederholenden linearen Muster, skulpturalen Reliefs, aufwändigen Gitter- oder Rasterkonstruktionen sowie überraschenden Op-Art-Effekte zu bewegen. Auch die Natur wird integriert und fließt als Blätter- oder Blütendessins ein. Aufmerksamkeit erzeugen durchleuchtete Motive als Grundlage für Printideen. Ergänzt wird das Design durch gebürstete Metalle, Lack, Kunststoff, Glas, Keramik, Chrom und Stahl. Die Kombination aus matten, glänzenden und transparenten Materialien verstärken das Plakative. Hochwertige, gestärkte Textilien runden das auffällige Erscheinungsbild ab.

shaded modesty - ausdrucksstarke Materialien, dunkle Farbigkeit streben nach innerer und äußerer Balance
In shaded modesty spiegelt sich ein naturinspirierter Lebensstil - gelassen, bescheiden und erdverbunden. Hier treffen haptische Materialien auf eine ruhige Farbreihe in nebligen Koloriten. Darin harmonieren erdige Lehm- und Ockertöne mit dunklem Nachtblau, Burgund und Kastanie. Dazwischen erstrahlen die Farben Violett und Reseda in kühlen Nuancen. Bei den Materialien setzen sich die griffigen Oberflächen von Stein, Beton, Marmor und unbehandeltem Schiefer bis hin zu geflochtenem oder gestricktem Leder durch. Dazu passen ausgesuchte Textilien wie Filz, Mohair, Jute, Grobstrick und Flanell. Auch in den Dessins zeigt sich die bewusste Zurückhaltung. Sie macht die Schönheit des Einfachen liebevoll sichtbar - wie etwa in den feinen Maserungen von Holz und geädertem Gestein oder den gerissenen Strukturen schimmernder Oberflächen.

dazzling beauty - farbintensives Kaleidoskop aus floralen Mustern und symbolischen Motive
dazzling beauty ist dynamisch, fantasievoll, exaltiert und jung.
Bei diesem provokanten Look geht es um das Unerwartete, Verblüffende, Skurrile. Die strahlenden, komplexen Farben erscheinen wie überdosiert: Dazu zählen Sonnengelb, Lachs, Karminrot, Lavendel, kühles Türkis und Petrol-Schattierungen in kontrastreichen Kompositionen. Exotische Blüten und Blumen sowie klassische Figuren ziehen in starken Farben die Aufmerksamkeit auf sich und tauchen etwa als Porzellanmalereien, Stickereien und Drucke auf.
Den Materialien sind kaum Grenzen gesetzt. Dabei stehen griffige Texturen, lose Gewebe, grobe Spitze sowie Handwerkliches und Geschnitztes im spannungsreichen Kontrast zu farbigem Glas und Plexiglas, irisierenden Folien, Pailletten und Strass.


Links zu Herstellern aus dem Erzgebirge | Links zu Lauscha Glasprodukten | Allgemeine weihnachtliche Links

Text und Fotos: Michael Marsch ©      -     Text Trendwelten Pressetext Messe Frankfurt Exhibition GmbH

Weitere Informationen: www.christmasworld.messefrankfurt.com

 

 

Christmasworld    2003   2004    2005     2006     2007     2008     2009    2010    2011   2012   2013   2014    2015   2016    2017    2018